Call Us! 1-800-555-5555

Ein tolles Werkzeug, um deine Ziele für 2018 festzulegen, damit es DEIN erfolgreiches Jahr wird

Es ist empfehlenswert zuerst eine Bestandsaufnahme der jetzigen Situation zu machen, um zu prüfen wo du momentan stehst, um daraus deine Ziele ableiten zu können, wo du hin willst.
Die Bestandsaufnahme kann man ganz toll mit dem Lebensrad – Modell machen. So hast du alle deine 12 Lebensbereiche auf einen Blick und kannst am Ende des Jahres prüfen, wie du dich verbessert hast.

Was ist das Lebensrad – Modell?

Es gibt viele Abwandlungen davon. Es gibt viele Autoren und Motivationstrainer, die das Lebensrad angepasst oder nach Bedürfnissen umgestaltet haben.

 

Letztlich kann das Lebensrad von jedem Menschen anders aussehen.

 

Es geht darum, welche Bereiche dir wichtig sind. Ob du verheiratet, Kinder hast oder andere Prioritäten im Leben setzt. Das Lebensrad kannst du für dich, ausgehend von deinen Bedürfnissen, anpassen.

 

Der Sinn des Models ist, die Bereiche des Lebens ins obere Bereich zu bringen, damit sich das Rad wie geschmiert drehen kann.

 

Um welche Bereiche handelt es sich?

Meine Lebensbereiche sehen etwas anders aus, als die von meinem Mann. Nachfolgend stelle ich dir einfach alle möglichen Bereiche vor. Du entscheidest selbst, was du in dein Lebensrad aufnehmen möchtest.

 

FREUNDE

Wie zufrieden bist du mit deinem Freundeskreis? Hast du genug Freunde? Es geht hierbei nur um deine innere Einstellung. Ob DU damit zufrieden bist, was du hast. Ob du einen oder mehrere Freunde hast oder dir doch einen echten Freund / Freundin wünschst.

 

LIEBE

Wie sieht es bei dir in der Partnerschaft aus? Bist du erfüllt? Wenn du single bist, bist du das gern? Oder wünschst du dir eine Veränderung?

 

KINDER

Bist du zufrieden mit deinem Alltag mit den Kindern? Möchtest du noch eine bessere Beziehung zu den Kindern? Oder unternimmst du genug mit deinem Kind, verbringst genug Zeit mit deinem Nachwuchs?

 

UMGEBUNG

Hier geht es um die materiellen Dinge. Auch wenn diese Dinge uns niemals wahrhaftig glücklich machen können, können sie dennoch unser Leben enorm erleichtern. Auto? Oder bist du auch ohne zufrieden? Handy, PC oder Laptop? Wohnung / Haus? Wohnumgebung? Wohnst du da, wo du willst?

 

HAUSHALT

Bist du gut organisiert? Hast du dein Haushalt im Griff? Einkäufe, Putzpläne, Entrümpeln, Ausmisten? Es läuft alles wie am Schnürchen?

 

ABENTEUER

Unternimmst du genug? Reist du gern und viel? Oder hast du unerfüllte Wünsche und Sehnsüchte? Wo würdest du gern hin reisen? Erlebst du genug? Oder willst du noch mehr die Welt entdecken?

 

GESUNDHEIT / FITNESS / ERNÄHRUNG

Wie fühlst du dich? Machst du Sport? Oder bist du auch ohne Sport rundum zufrieden? Wie sieht deine Ernährung aus? Siehst du da noch Verbesserungspotenzial?

 

KARRIERE

Hast du das erreicht in deinem Job, was du haben wolltest? Lebst du auch deine Berufung? Oder hast du Hamsterrad-Job, der dich unglücklich macht? Wie sind die Arbeitskollegen? Arbeitsklima? Ist es dein Traumjob?

 

SPIRITUALITÄT

Woran glaubst du? Wofür lebst du? Jeder Mensch hat einen höheren Sinn des Lebens, als nur seine alltäglichen Aufgaben zu erfüllen. Was machst du dafür, um dein Bewusstsein zu erweitern? Oder machst du dir darüber keine Gedanken und bist auch so glücklich.

 

FÄHIGKEITEN

Bist du gut, in dem was du machst? Hast du für dein Verständnis genug Wissen und Können? Oder willst du dir noch mehr Wissen aneignen, damit du über deine Grenzen hinauswachsen kannst?

 

KREATIVES

Kreativität lässt uns wachsen und sich weiter entwickeln. Was machst du dafür? Malen, Schreiben, Basteln, Musizieren? Oder hast du im Moment kein Bedürfnis danach?

 

SELBSTLIEBE

Was tust du nur für dich selbst? Nimmst du dir genug Zeit für dich? Bist du glücklich damit, was du für dich machst? Was könntest du noch tun? Spaziergänge allein, in die Badewanne steigen, Meditation, Yoga, Tanzen? Einem Hobby nachgehen? Nimmst du dich wichtig? Oder haben andere Menschen Vorrang und du stehst hinter dran?

 

SOZIALES LEBEN

Engagierst du dich in Vereinen? Wie ist das soziale Umfeld? Tust du genug für deine Mitmenschen? Möchtest du mehr tun?

 

Wie bewertest du dein Leben?

Nachdem du die für dich wichtigen Lebensbereiche festgelegt hast, machst du dich ran ans Bewerten. Wie schätzt du die jeweiligen Bereiche auf der Skala von 0 bis 10 ein? Dabei geht es allein nur um deine subjektive Einschätzung. Keine fremde Meinung oder Vergleich mit den Anderen. Sondern nur darum, wie zufrieden bist DU mit der Situation.

 

Wenn die Bewertung im unteren Bereich liegt, wären das vielleicht Lebensbereiche, die du demnächst angehen möchtest.

 

Oder es sind vielleicht schon ziemlich gute Bereiche, wo du noch mehr Einsatz bringen willst, um Maximum aus dir herauszuholen.

 

Ergebnis von dem Lebensrad

Wenn du die Bewertung abgeschlossen hast, kannst du daraus deine Ziele für die Zukunft ableiten. WIE willst du die Situation ändern? Suche nach Lösungen. Welche Möglichkeiten hast du?

 

Breche die Ziele runter, wenn diese zu groß sind und handele in kleinen Schritten. Es ist mit einer langen Treppe vergleichbar. Auch wenn du das Ende nicht siehst, mache einfach den ersten Schritt und gehe die erste Stufe hoch. Dann die zweite und die dritte. Und du wirst ankommen, wo du hin willst.

 

Es ist spannend am Ende des Jahres zu sehen, was du im Laufe der Monate erreicht hast.

P.S Falls du bereits nach diesem Modell arbeitest, lass mich wissen, wie es bei dir klappt 🙂 Aber auch über andere Kommentare würde ich mich freuen.